2017 - Great Pearl of the Water

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuell
 
03. -05.06.2017 Show & Work Luhmühlen
Am Samstag sind wir zum smuck un plietsch nach Luhmühlen gestartet.
Honey startet in der offenen Klasse und kommt in die Shortliste. Sie verfehlt nur ganz knapp den vierten Platz. Schade! Sie erhält eine sehr schöne Beurteilung
Sugar erreicht ein vorzüglich mit einer sehr schönen Beurteilung.

04.05. Workingtest A-Klasse
Honey startet in der A Klasse und erledigt ihre Aufgaben super. Jedenfalls die ersten drei.
In der vierten Aufgabe ist dann jeweils zwei Teams gestartet. Honey blieb prima sitzen ,als der andere Hund gearbeitet hat.
Dann war sie an der Reihe. Eine Markierung fiel und ich habe sie geschickt. Leider ist der andere Hund auch gestartet. Honey war in diesem Moment so verunsichert. ( ob sie weiter laufen sollte oder umkehren). Als beide Hunde wieder bei ihren Führern waren, wurde die Aufgabe wiederholt. Der andere Hundeführer sollte sich vor seinem Hund stellen.
Honey bekam noch eine Markierung und ich schickte sie. Sie lief in die richtige Richtung nur leider startete der andere Hund auch wieder. Nun war Honey restlos verunsichert.
Die nächste Teilaufgabe war am Wasser. Honey lief los nur leider nicht direkt zum Dummy. Sie beschaute sich erst einmal die Wasserstelle, ehe sie das Dummy holte.
Somit kassierten wir für diese Aufgabe eine Null.
Die letzte Aufgabe war wieder im Zweierteam. Die Hunde wurden über Kreuz zum Dummy geschickt.
Das erste Dummy holte sie prima. Dann wechselten wir unseren Startpunkt und das zweite Dummy viel.
Honey ist gut gestartet, hat jedoch das Dummy nicht gleich gefunden und mußte auch noch pieseln. Danach lief sie zur Fallstelle und brachte das Dummy. Das war dann unsere zweite Null.
Aber durch das gute Showergebnis ergatterte sie in der Gesamtwertung den siebenten Platz.

Am 05.06. waren dann die Schnupperer dran. Sugar hatte fast die gleichen Aufgaben wie Honey nur etwas leichter gestaltet und nicht so weite Entfernungen.
Wenn man davon absieht, dass mein kleiner Sausewind mein Komando nicht abwarten kann. Muß ich sagen das sie die Aufgaben schon gut lösen kann. Wie gesagt, wenn das blöde Warten nicht wäre, bis man durchstarten darf.

Es war ein sehr schönes Pfingstwochenende.

14.05.2017
Dresdner Workingtest
Früh am Morgen starten wir unsere Reise Richtung Dresden zu unserem ersten offiziellen Workingtest!
Honey startet in der A-Klasse und Sugar bei den Schnupperern.
Man waren wir aufgeregt! Dort angekommen traute ich meinen Augen kaum. Überall Wassergräben, das kann ja heiter werden, dachte ich bei mir. Nach der Anmeldung ging es mit der A-Klasse los. 
Also ab zur ersten Aufgabe.
Es war eine Suche und Honey meisterte diese sehr gut, obwohl das Suchengebiet ziemlich weit weg war. Danach kam eine Markierung über einen Matsch- und einen Wassergraben. Sie sitzt prima bei Fuß und beobachtete wo das Dummy landete. Nach dem Schicken lief sie los und überquerte den Matschgraben. Ich war froh, das eine Hürde gemeistert wurde. Doch beim zweiten Graben, war das Wasser viel zu interessant, als das man da einfach so durch zum Dummy gehen konnte. Ein Bad am Morgen ist ja auch nicht zu verachten.
Da war sie wieder meine Wassermaus! 
Die zweite Aufgabe war wieder eine Markierung. Diesmal in eine Baumgruppe.
Honey beobachtete wo das Dummy fiel und kämpfte sich durch den Matsch, um es zu holen. Prima gemacht, wenn auch mit wenig Tempo.
Dann eine Markierung und ein Memorie paraelle zum Wassergraben. 
Honey läuft los und stoppt auf einmal. Was hat sie???
Sie geht in Richtung Wasser, läßt sich auch durch Rufen und Pfeifen nicht davon abbringen. Geht in den Graben und schwimmt in Richtung einer Flasche. Ich denke, man das ist nicht das Dummy!!! Die Flasche wird beschnüffelt und als doch nicht so interresant beurteilt. So kommt die Große doch zu mir zurück. Und auch diese Aufgabe hatte sich somit erledigt. Konzentriert arbeiten sieht glaube ich anders aus. Gäbe es Punkte für die Belustigung, hätte Honey den ersten Platz belegt.
Die nächste Aufgabe, eine Markierung auf einem Feld, erledigte sie prima.
Und wir sind in der Klasse nicht Letzter geworden, sondern haben den zweiten Platz (natürlich von hinten) belegt.
Aber wir haben sehr viele Hinweise und Tipps bekommen, die wir jetzt im Training üben und festigen können.
Und es hat trotz allem sehr viel Spaß gemacht.

klick
Honey's Sohn Asthon war mit Tina auch beim Dresdner Woktingtest.
Asthon hat sich prima geschlagen und landete einen Platz vor seiner Mama.
Ihm fehlt noch, wie Honey, die Erfahrung um die Aufgaben erfolgreich zu erledigen.
Aber Übung macht den Meister!
klick
Hier noch ein Schnappschuß:
Mutter


und Sohn

Die Schnupperer waren dann nach der Siegerehrung der Klasse A dran.
Der Workingtest war eine Mischung aus Test und Training.
Die Aufgaben waren ähnlich wie in der A Klasse nur etwas leichter gehalten. Es gab sehr viele Tipps und Anregungen. Und es wurde wiederholt und vorgeführt, wie man es am Besten im Trainig aufbaut, so das es für den Hund leiter zu verstehen ist.
Also es war ein schönes, anstrengendes, aufregendes und sehr lehrreiches Wochenende.
30.04.2017
Früh am Morgen sind Sugar und ich zum Formwert nach Trebbin gestartet.
Sugar erhält ein vorzüglich und eine prima Beurteilung. Also sie entspicht dem Standart eines Golden Retriever's.
29.04.2017 SRA Diedersdorf
Auf geht es zur Ausstellung nach Diedersdorf. Honey startet wie immer in einer sehr starken offenen Klasse. Und Sugar startet in der Zwischenklasse, die auch sehr gut besucht ist.
Honey erreicht ein vorzüglich mit einer sehr schönen Beurteilung.
Sugar erreicht ebenfalls ein vorzüglich und auch eine sehr schöne Beurteilung.
02.04.2017
Auf geht's nach Rügen zur Dummyprüfung!
Meine Mädels sollen auf Samtens die Dummy-Prüfung A belegen. So der Plan!
Es ist ein schöner Morgen nicht zu kalt und nicht zu warm. Beim Treffpung nette gut gelaunte Gleichgesinnte.
Die Prüfung kann beginnen!
Sugar beginnt und kann in der Suche die geforderten Dummys finden und bringen.
Danach geht es zum Appel. Da sie die Helfer eigentlich schon bei der Suche begrüßt hat, dachte ich das wir jetzt ganz beruhigt arbeiten können. Das war jedoch ein großer Irrtum. Und das sollte sich gleich zeigen.
Wir gehen also an den Start. Die Richterin erklärt die Aufgabe und schon kanns los gehen.
Hund bei Fuß, Dummy fliegt und ehe ich reagieren kann, saust die Kleinen los! Nicht etwa zum Dummy, nein! Zu den Helfern und freut sich ein Kullerkeks, das sie nette Leute gefunden hat. Als sie alle nochmals begrüßt hatte, kam sie freudig zurück gesaust.
Nur die Prüfung hatte sich damit erledigt.
Da wir nicht so viele Starter waren, durfte sie an den anderen Aufgabe trotzdem teilnehmen. Und was soll ich sagen, sie arbeitete alle anderen Aufgaben brav und korrekt. Ist schon manchmal etwas ärgerlich. Aber die nächste Prüfung kommt.

Auch Honey hatte bei der Suche die geforderten Dummys gefunden und gebracht.
Beim Appel lief sie prima Fuß und startete auch erst auf mein Zeichen. Fand den Dummy und brachte ihn sauber zu mir.
Dann ging es zur Markierung. Und gerade als das Dummy fiel und man sich eigentlich merken soll, wo es landet, fängt so ein Piepmatz an zu zwitschern. Meine Hoffnung schmoltz dahin, heute wenigstens mit einem Hund diese Prüfung zu bestehen.
Meine Große ist sehr Neugierig, egal ob Schmetterlinge, Flugzeuge u.s.w. alles interessiert sie. Nur leider auch meistens im falschem Augenblick. Also wie gesagt, das Dummy lag nun da.  Ich habs gesehen nur der Hund nicht.
Ich richte Honey nochmal in die richtige Richtung aus und schicke sie. Sie läuft in die Richtung und hat dann doch Wind vom Dummy bekomme und ihn eingesammelt. Und kam freudig zu mir. Man war ich froh!
Zum Schluß gings zur Wasserarbeit.
Honey wartete auf mein Zeichen und stürtzte sich dann in die Fluten. Das Dummy trieb ziehmlich schnell ab. Zum Glück hat meine Maus das mitbekommen und so konnte sie ihn einsammeln und brachte ihn an Land.
Super, das war die letzte Aufgabe und so hatte meine Große ihre Prüfung bestanden.
Honey hatte nicht nur bestanden, sondern wie sich nach der Auswertung herausstellte, sogar den dritten Platz belegt. Klasse! Sie überrascht mich doch immer wieder.
04.03.2017
Sonntagsspaziergang! Es richt schon nach Frühling.
Klick
11.02.2017
Nun sind auch endlich Sugar's Röntgenergebnisse da.
HD: B2 beidseitig und ED: frei beidseitig
Ich bin einfach nur Glücklich. Diese warterei immer die schafft einem. 
01.01.2017
Wir wünschen Allen ein gesundes, frohes neue Jahr!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü